© fotolia

Ilmmünster: Windrad zu hoch

Der Landkreis Pfaffenhofen ist gespalten, wenn es um Windräder geht. Ein Projekt bei Ilmmünster steht jetzt vor einem realen Problem. Eine der beiden geplanten Anlagen würde mit 170 Metern zu hoch ausfallen. Der Standort für das Windrad liegt zu nah am Ort Entrischenbrunn. Eine Bebauung sei unter diesen Voraussetzungen nicht möglich, heißt es aus dem Landratsamt Pfaffenhofen. Auch der Abstand zu einem Reichertshausener Baugebiet könnte noch problematisch werden, sei aber noch nicht näher untersucht. Eine Reaktion des Betreibers stehe noch aus.