© Istockphoto Pleasureofart

Ilmmünster: Rinder sterben bei Brand

In Ilmmünster sind in der Nacht viele Rinder quallvoll in einer Flammenhölle gestorben: Sie waren in einer Halle untergebracht. Die fing aus bislang unbekannter Ursache Feuer. 50 der Tiere starben bei dem Brand, weitere 10 mussten von einer Tierärztin getötet werden: Zu schlimm waren die Verletzungen. Der Rest der Herde wird noch untersucht. Bei dem Feuer entstand Schaden in Höhe von einer halben Million Euro.