Ilmmünster: PETA verklagt Betreiber von abgebranntem Hof

Nachspiel im verheerenden Brand in Ilmmünster: Weil dabei 70 Rinder in den Flammen umkamen, stellt die Tierschutzorganisation PETA nun Strafanzeige gegen die Stallbetreiber. Der Vorwurf: Durch unzureichende Brandschutzmaßnahmen soll bewusst in Kauf genommen worden, dass die Rinder ersticken oder verbrennen.
Bei dem Feuer Mittwoch nachts war der Dachstuhl völlig ausgebrannt. Es entstand Schaden in Höhe von einer halben Million Euro.