Ilmmünster: bald blitzts

Immer wieder beschweren sich Anwohner in Ilmmünster über zu schnelle Autos. Dem will die Gemeinde jetzt den Riegel vorschieben. Sie hat eine kommunale Geschwindigkeitsüberwachung auf den Weg gebracht. Konkret heißt das: Ein Zweckverband wird im Auftrag der Gemeinde blitzen. Vorerst wird die Zusammenarbeit mit dem Zweckverband zwei Jahre getestet. Dann kann eine feste Mitgliedschaft folgen. Eine Überwachung der Parkregeln soll es in Ilmmünster aber vorerst nicht geben.