© © trendobjects - Fotolia.com

Holledau: Fahranfängerin löst Kettenreaktion aus

Eine Fahranfängerin hat ihr Können am Steuer wohl etwas überschätzt: Sie war beim Autobahnkreuz Holledau bei nasser Fahrbahn viel zu schnell unterwegs. Dadurch geriet die 17-Jährige mit dem Auto ins Schleudern und prallte gegen ein anderes Auto. Das wurde dadurch in die Mittelleitplanke geschleudert.
Ein darauffolgendes Auto fuhr bei einem Ausweichmanöver widerum in ein anderes Auto. Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt, es enstand Schaden von rund 30.000 Euro. Die Autobahn war in Richtung München für eine Stunde komplett gesperrt.