Hettenshausen: Vater tot, Sohn (3) schwer verletzt

Ein missglücktes Überholmannöver war am Nachmittag Schuld an dem tödlichen Unfall auf der B13 bei Hettenshausen. Dabei starb ein 30-jähriger Münchner. Der Mann war zum Überholen ausgeschert und stieß frontal mit einem Lastwagen zusammen. Durch die Wucht wurde der Golf auf die Gegenfahrbahn geschleudert – dort prallte das Auto noch auf einen Audi. Der Münchener wurde eingeklemmt – er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Sein dreijähriger Sohn wurde lebensgefährlich verletzt – ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in eine Münchener Klinik.