Hepberg: Grundschule Hepberg ist „Umweltschule Europa“

Herzlichen Glückwunsch an die Schüler und Lehrer der Grundschule Hepberg: Die Schule hat die seltene Auszeichnung „Umweltschule Europa“ erhalten. Dafür mussten sich Schüler und Lehrer aber auch mächtig anstrengen. Zwei Projekte haben die Jury aber letzendlich überzeugt. Die Schule hatte dabei den Klimawandel und bedrohte Insektenarten zum Thema gemacht. So wurde etwa der Klimawandel altersgerecht an Hand eines Eisbären aufgezeigt: Dessen Lebensraum immer kleiner wird. Auch sehr schön war die Idee, dass sich viertklässler intensiv mit bedrohten Insekten beschäftigt haben und schließlich die Schüler unterer Jahrgangsstufen „unterrichten“. Umweltministerin Ulrike Scharf hat den Preis persönlich an die Schüler übergeben.