Hallertau: Kompost ist Schuld am Hopfen-Virus

Der neu entdeckte Hopfen-Virus in der Hallertau ist vermutlich durch Kompost ausgebreitet worden. Das sagte ein Hopfenexperte dem Pfaffenhofener Kurier. Im Dünge-Kompost waren wohl Zitrusreste, die die Erkrankung an den Hopfenpflanzen im Ilmtal ausgelöst hatten. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, müssen die befallenen Pflanzen aus den Hopfengärten entfernt werden.