Hallertau: Hopfenbauer erwarten durchschnittliche Ernte

Nach der schlechten Hopfenernte im vergangenen Jahr wird es in diesem Jahr wieder erheblich besser. Wie der Hopfenpflanzerveband heute mitteilte, werden ab August in der Hallertau 29.000 Tonnen grünes Gold geerntet, 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Anbaufläche im größten Hopfengebiet der Welt hat sich seit dem letzten Jahr noch mal um umgerechnet über 500 Fußballfelder vergößert. Im Gegenzug haben 23 Betriebe aufgehört. Jetzt gibt es noch 966 Hopfenbauern in der Hallertau.