Großmehring: Ältester Lebensretter bekommt Auszeichnung

Ministerpräsident Seehofer hat heute 140 Lebensretter aus Bayern ausgezeichnet – darunter auch Adolf Högl aus Großmehring. Mit 82 Jahren ist er der älteste Retter. Ein Ferrari war beim Überholen auf einer Landstraße bei Eichstätt frontal in sein Auto gefahren. Obwohl Högl selbst sechs Rippen gebrochen hatte, befreite er den Unfallverursacher aus dem brennenden Auto und löschte das Feuer in seinen Haaren mit den eigenen Händen. Einer der jüngsten Helfer ist der heute 13-jährige Sebastian Schelle aus Scheyern: Er rettete vor drei Jahren seinen Großvater nach einem Gartenunfall.