© istockphoto_tunart

Geisenfeld: Wer ist Opfer und wer Täter?

Zwei Geisenfelder sind mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gekommen. Dann hat sich herausgestellt: Die beiden waren wohl selbst Täter und keine Opfer. Sie haben wohl einen Raub begehen wollen und wurden mit einem Samurai-Schwert in die Flucht geschlagen Wie der Donaukurier schreibt, wird derzeit gegen vier Männer ermittelt. Ein weiterer Geisenfelder soll die beiden zum Überfallort gefahren haben, der Manchinger mit dem Samurai-Schwert könnte wegen Körperverletzung belangt werden. Die Räuber wiesen nämlich auch Verletzungen am Rücken auf – das könnte über das Maß der Notwehr hinaus gegangen sein.