Geisenfeld: Wenig Arbeit für Polizei am Volksfest

Da dürfen sowohl Polizei als auch die Besucher des Geisenfelder Volksfestes stolz auf sich sein. Das Fest verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhig. Bereits zum vierten Mal hintereinander hielt sich die Anzahl der begangenen Straftaten auf einem erfreulich niedrigen Niveau. Nur am Samstag mussten die Beamten zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Betrunkenen anrücken. Die gute Bilanz führt die Polizei unter anderem auf die starke Präsenz von Sicherheitskräften.