Geisenfeld: Vorsicht Wildwechsel

Autofahrer aufgepasst – im Einzugsgebiet der Polizei Geisenfeld ist es in den vergangenen Wochen gehäuft zu Unfällen mit Wild gekommen. Gerade in der Zeit zwischen 4 und 7 Uhr am Morgen. Bei den Tieren handelte es sich in den meisten Fällen um Rehe. Vereinzelt aber auch Dachse und Biber. Deshalb apelliert die Polizei an Autofahrer mit erhöhter Vorsicht und angepasster Geschwindigkeit zu fahren. Unfallschwerpunkte waren die B300 Richtung Langenbruck und die Staatsstraße in Richtung Ernsgaden.