Geisenfeld: Ursachensuche nach Bootsunfall geht weiter

Der Bootsausflug auf einem Weiher bei Geisenfeld hatte an Silvester ein tragisches Ende genommen. Zwei Männer ertranken, drei weitere konnten sich retten. Noch immer ist man auf der Suche nach der Ursache des Unglücks. Jetzt kam vom Eigentümer des Weihers eine weitere Theorie zum Unfallhergang. Seiner Meinung nach könnte sich die Leine des Boots an einem Ast unter Wasser verfangen und so den Bug nach unten gezogen haben. Die Staatsanwaltschaft dagegen ermittelt wegen eines Fahrfehlers des Bootsführers. Zudem wird geprüft, ob das Boot mit fünf Menschen nicht überladen gewesen sein könnte.