Geisenfeld: Umgehungsstraße

Seit Jahren wird an einer Umgehungsstraße für Geisenfeld getüftelt. Jetzt kommt wieder etwas Bewegung in die Sache. Fehlende Unterlagen werden im Januar eingereicht, damit es mit dem Planfeststellungsverfahren voran geht. Das berichtet der Pfaffenhofener Kurier. An anderer Stelle gibt es aber noch großen Diskussionsbedarf: Die Grundstücke, an denen die Umgehungsstraße gebaut werden soll, werden zerstückelt. Dabei entstehen so kleine Teile, dass die Landwirte, sie nicht nutzen können. Deswegen muss geklärt werden, wie es mit diesen Stücken weitergeht. Bis die Bagger anrollen können, dürften also noch einige Zeit vergehen.