© Polizeipräsidium Oberbayern

Geisenfeld: Trickbetrüger ergaunert 10.000 Euro von Rentnerin

Eine Rentnerin aus Geisenfeld ist Opfer von Trickbetrügern geworden. Sie überreichte dem Unbekannten gestern 10.000 Euro an der Haustüre. Nur anderthalb Stunden zuvor hatte die 88-Jährige einen Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt erhalten. Dieser hatte ihr eine Lügengeschichte aufgetischt: So hätte ihr Sohn einen Autounfall verursacht und würde nun im Gefängnis sitzen. Nur beim Bezahlen einer Kaution käme er wieder frei. Um 15 Uhr klingelte ein angeblicher Bote bei der Wohnung in der Parleitnerstraße, um das Geld in Empfang zu nehmen. Der Abholer kann leider nur vage beschrieben werden. Er trug eine weite Pluderhose und eine ebenfalls weit geschnittene Jacke. Beide Kleidungsstücke waren olivgrün. Die Jacke wies zudem einen roten Querstrich im Brustbereich auf. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Wie sich Bürgerinnen und Bürger vor dieser und anderen Betrugsmaschen schützen können, kann auf der Internetseite www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/ nachgelesen werden