© Rynio Productions - Fotolia.com

Geisenfeld: Mülldeponie landet vor Gericht

Eine Mülldeponie direkt vor den Toren der Stadt. In Geisenfeld soll das möglichst verhindert werden. Dort plant ein Kieswerksbesitzer in einer ehemaligen Kiesgrube eine über vier Hektar große Deponie. Der Fall landet jetzt vor dem Bayerischen Verwaltungsgericht. Die Geisenfelder Stadträte beschlossen in einer Sondersitzung gestern Abend, gegen die Genehmigung zu klagen. In der geplanten Deponie soll auch leicht belasteter Müll landen. Der Betreiber plant, die Kiesgrube über 20 Jahre lang mit Abfall zu befüllen.