Geisenfeld: Messerattacke in Asylunterkunft

In einer Asylunterkunft in Geisenfeld ist am Abend ein Bewohner mit einem Messer auf einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes losgegangen. Der 29jährige hatte zuvor mit einem Freund im Aufenthaltsraum randaliert und den Fernseher kaputt gemacht. Als der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den Pakistani darauf ansprach, zog er ein Messer und attackierte ihn. Der Mann brachte sich im Büro in Sicherheit und rief die Polizei. Ein dritter Bewohner der Unterkunft konnte den 29jährigen noch vor dem Eintreffen der Beamten überwältigen und entwaffnen. Doch dabei zog sich der 26jährige eine Schnittverletzung an der Hand zu. Der 29jährige Randalierer wird jetzt dem Ermittlungsrichter vorgeführt, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.