Geisenfeld: Die Stadt gibt viel Geld aus

Beim Geld steht die Stadt Geisenfeld ganz gut da. Schulden gibt es keine und es liegen sogar einige Millionen auf der hohen Kante. Die werden die Stadtväter heuer allerdings plündern. Der neue Haushalt von Geisenfeld wurde am Donnerstag beschlossen. Über 26 Millionen Euro umfasst dieser und ist damit so hoch wie nie zuvor. Viel Geld verschlingen zum Beispiel die Sanierung des alten Rathauses und der Kauf von Grundstücken wie die ehemalige Patriotstellung. Allerdings gibt es trotz der hohen Ausgaben keinen Grund zur Panik. Selbst wenn alles verwirklicht wird, bleibt Geisenfeld weiter schuldenfrei.