Geisenfeld: Auf Betrüger reingefallen

Immer wieder die gleiche Masche, auf die gutgläubige Mitmenschen reinfallen. Ein begehrtes Objekt wird preiswert im Internet angeboten, zur Abwicklung müssten aber noch ein paar tausend Euro auf ein Treuhandkonto eingezahlt werden. Das ist jetzt einer 23-jährigen aus Geisenfeld passiert. Die junge Frau war auf ein Wohnmobil aufmerksam geworden. Das Schnäppchen sollte mit einer Spedition angeliefert werden. Vorab überwies sie viel Geld. Als der Liefertermin diese Woche nicht eingehalten wurde, stellte sie fest, dass es die angebliche Firma nicht gibt.  Es blieb ihr nur der Gang zur Polizei.