Gaimersheim: Corona-Party aufgelöst

Die Ingolstädter Polizei hat einen Partykeller geräumt. Neun Leute aus sechs unterschiedlichen Haushalten wollten am Dienstag in Heiligdreikönige hineinfeiern. Gegen 22 Uhr bekam die Polizei einen Hinweis auf die derzeit nicht erlaubte Party im Keller eines Privatanwesens in Gaimersheim. Neben viel Alkohol fanden die Beamten einen professionell mit DJ-Pult, Bar und Lichtanlage ausgestatteten Raum vor. Die Party war bei Eintreffen der Streifenbesatzungen in vollem Gange. Die Feierer erwartet nun eine Anzeige mit Geldbußen von jeweils 500 Euro. Der Veranstalter muss mit 5000 Euro rechnen.