© WolfgangSchilling

Für den Frieden – beten am Köschinger Kriegerdenkmal

Für die Menschen in der Ukraine haben am Aschermittwoch gut 200 evangelische und katholische Christen am Kriegerdenkmal im Kirchhof nahe dem Rathaus und neben der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt gebetet. Das ökumenische Gebet wurde vom katholischen Pfarrgemeinderat und dessen Sachausschuss „EINE WELT | Mission-Entwicklung-Frieden | Nachbarschaft mit Osteuropa“ mit der evangelischen Kirchengemeinde St. Paulus initiiert und vorbereitet. Daran beteiligen sich ebenso der Katholische Frauenbund (KDFB), die Kolpingsfamilie Kösching, die Katholische Landjugendbewegung Kösching (KLJB), die Evangelische Jugend (EJ) und die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB).  Zum gleichzeitigen Gebet um Frieden in der Ukraine hatte für den Aschermittwoch ausdrücklich Papst Franziskus aufgerufen.