FC Ingolstadt: Walpurgis muss gehen

Der FC Ingolstadt hat sich von Trainer Maik Walpurgis getrennt. Wie der Tabellenletzte der 2. Fußball-Bundesliga heute  mitteilte, übernimmt der derzeitige Amateur-Coach Stefan Leitl vorübergehend die erste Mannschaft. Walpurgis hatte mit dem Absteiger die ersten drei Partien in der zweiten Liga verloren. „Nach
dem schlechten Start in die Saison fehlt uns die Überzeugung, dass eine Trendwende in der bestehenden Konstellation eingeleitet werden kann“, begründete Geschäftsführer Harald Gärtner den einstimmigen Beschluss des Aufsichtsrates. Walpurgis hatte den FCI im vergangenen November als Nachfolger von Markus Kauczinski übernommen.