© Stefan Bösl - kbumm.agentur

FC Ingolstadt: Nächster Dämpfer im Aufstiegskampf

Das haben sich die Fans des FC Ingolstadt anders vorgestellt. Die Schanzer haben in Regensburg mit 2:3 verloren, obwohl sie in Führung waren!

Der FC Ingolstadt hat losgelegt wie die Feuerwehr und ist schon in der 3. Spielminute per Kopfball durch Morales in Führung gegangen. Noch vor dem Pausenpfiff legten die Schanzer nach und erhöhten per Foulelfmeter auf 2:0. In der zweiten Hälfte hatten die Ingolstädter sogar noch die Möglichkeit nachzulegen, in der 63. Minute stand Leipertz bei seinem Treffer allerdings im Abseits. Regensburg schaffte in der 72. Minute dafür den Anschlusstreffer. Beim Versuch eine Hereingabe der Gastgeber zu klären, ging der Ball vom Ingolstädter Hauke Wahl ins Netz – Eigentor. Kurz darauf fiel sogar der Ausgleich, die Partie war wieder offen. Auch der FC Ingolstadt hatte noch gute Chancen, sogar mehr als die Hausherren, doch der Ball wollte nicht mehr ins Tor. Dafür war Regensburg gnadenlos effizient und traf in der 88. Spielminute sogar noch zur Führung.

Damit ist der erhoffte Anschluss an die Aufstiegsplätze missglückt. Die Ingolstädter liegen zwar noch auf Rang 4, die Verfolger spielen aber am Wochenende noch.