© Radio IN

FC Ingolstadt: Kurzweg für drei Spiele gesperrt

Peter Kurzweg vom Drittligisten FC Ingolstadt ist nach einer Tätlichkeit im Spiel gegen den FC Bayern II für drei Spiele gesperrt worden. Das teilte der DFB heute mit. Der Verteidiger hatte seinen Gegenspieler am Sonntag kurz vor der Pause getreten und war des Feldes verwiesen worden. Der FCI verlor die Partie gegen die zweite Mannschaft der Bayern mit 1:2. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt; es ist rechtskräftig.