© Stefan Bösl - kbumm.agentur

FC Ingolstadt: Heimsieg gegen Darmstadt

Der FC Ingolstadt hat sich nach einem frühen Rückstand gegen Darmstadt zurück ins Spiel gekämpft und mit 3:1 gewonnen.

Wegen der Kälte länger zu Hause zu bleiben und erst kurz vor Spielbeginn in den Sportpark zu kommen, war eine schlechte Idee. Viele Fans waren spät dran. Wegen der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen nach den Anschlägen von Paris dauerten die Einlasskontrollen länger und das Spiel konnte erst mit 10 Minuten Verspätung angepfiffen werden.
Die Gäste starteten besser in die Partie, die erste Chance ging noch daneben. Die anschließende Ecke verwandelte der Darmstädter Kapitän Sulu in der 8. Minute. Es war das 100. Bundesligator der Lilien. Kurz darauf noch ein Schreckmoment für die Schanzer: Verteidiger Markus Suttner ging zu Boden und musste verletzt ausgewechselt werden. Nach dem Spiel wurde bekannt, dass er sich einen Mittelfußknochenbruch zuzog und mehrere Monate ausfällt. Es blieb sandig im Getriebe des FCI, die Schanzer liefen oft ins Abseits und leisteten sich zahlreiche Fehlpässe. Nach einer halben Stunde waren die Ingolstädter endlich auf Temperatur und brachten Bälle auf’s gegnerische Tor. Pascal Groß trat einen hervorragenden Freistoß, den der Darmstädter Keeper entschärfen konnte. Der Nachschuss von Moritz Hartmann ging knapp vorbei. Anschließend hatten die Schanzer druckvolle Minuten, Zählbares spang aber nicht heraus. Auch Lukas Hinterseer brachte den Ball nicht mit dem Kopf im Netz unter (43.).

In der zweiten Hälfte versuchten die Schanzer, den Druck aufrecht zu erhalten. Gleich nach Wiederanpfiff gab’s zwei dicke Gelegenheiten. Die Fans mussten sich aber bis zu 58. Minute bis zum Ausgleich gedulden. Robert Bauer fasste sich auf Höhe des 16-Meterraums ein Herz und knallte richtig drauf. Der Ball ging von der Latte ins Tor! Kurz darauf wurde Pascal Groß im Strafraum gefoult – Elfmeter für die Schanzer. Moritz Hartmann verwandelte flach rechts zur Führung. Der FC Ingolstadt drehte das Spiel innerhalb von zwei Minuten. Kurz vor Schluss besorgte Moritz Hartmann dann mit seinem zweiten Tor den 3:1 Entstand.

In der Tabelle verbessert sich der FCI auf Rang 8. Das nächste Spiel ist am Samstag in Hannover. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.