© Stefan Bösl - kbumm-Agentur

FC Ingolstadt: Ein Punkt in Darmstadt

Das erste Spiel von Jens Keller als Ingolstadts Cheftrainer ist unentschieden ausgegangen. Die Schanzer spielten in Darmstadt 1:1.

Gleich zu Spielbeginn profitierten die Ingolstädter von einer glücklichen Schiedsrichterentscheidung: Die Schanzer bekamen einen Elfmeter zugesprochen, nachdem der Darmstädter Torwart im Strafraum den Stürmer leicht am Fuß touchierte. Lezcano verwandelte in der 2. Minute zur Führung. Die Gastgeber behielten aber die Oberhand im Spiel und kamen zu zahlreichen Chancen, darunter auch ein Pfostenschuss.

Auch in der zweiten Hälfte gab Darmstadt den Ton an, der FCI kam kaum zu Chancen. Die Situation verschäfte sich, als Röcher die gelb-rote Karte sah, von da an waren die Schanzer nur noch zu zehnt (63.). Sie setzten in der Defensive alles dagegen, um dem Druck der Hausherren standzuhalten. In der 82. Minute zeigte der Schiedsrichter wieder fragwürdigerweise auf den Elfmeterpunkt, diesmal für die Darmstädter, die sicher verwandelten. Damit war das Unentschieden besiegelt.

Der FC Ingolstadt bleibt weiterhin das Tabellenschlusslicht im Unterhaus. Das nächste Spiel ist zugleich das letzte Spiel der Hinrunde. Am 16.12. kommt Heidenheim in den Audi-Sportpark (13:30 Uhr).