© Adalbert Michalik - kbumm.agentur

FC Ingolstadt: Ein Punkt auf Schalke

Ein Punkt in Gelsenkirchen: Der FC Ingolstadt hat auf Schalke 1:1-Unentschieden gespielt. Mit dabei waren über 1.000 Fans im ausverkauften Fanzug.

Der FC Ingolstadt hat zu Beginn des Spiels stark versucht, die Gastgeber früh unter Druck zu setzen und zu stören. Dabei kombinierten sie sich selbst immer wieder in den Strafraum der Königsblauen, eine gefährliche Chance ergab sich aber nicht. Danach wurden die Schalker stärker und drängten die Ingolstädter zunehmend in ihre Hälfte. Genau im richtigen Moment waren die Ingolstadt da: in der 38. Spielminute flankte Mathew Leckie von der Grundlinie aus in die Mitte, Hartmann verlängerte am Elfmeterpunkt mit der Fußspitze auf Levels, der direkt und unhaltbar oben links versenkte – sein erstes Bundesligator für den FCI.

Im zweiten Durchgang waren dann zu Beginn nur die Schalker am Drücker: Sie wollten die drei Niederlagen in Folge vor heimischem Publikum wett machen und nagelten die Schanzer am eigenen Strafraum fest. Die zweitbeste Abwehr der Bundesliga hielt jedoch zusammen und machte die Chancen konsequent zunichte. In der 77. Minute passierte es aber doch: Die Gastgeber kamen über links in den 16er, Leroy Sané verwandelte einen Querpass aus 8 Metern per Kopf. Im Anschluss gestaltete sich die Partie wieder etwas offener, bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr.

In der Tabelle bleiben die Schanzer auf Platz 8. Das nächste Spiel ist kommenden Samstag wieder auswärts. Dann müssen die Schanzer zu den wiedererstarkten Gladbachern. Anpfiff ist um 15:30 Uhr, wir übertragen wieder live in Einblendungen.