© Jürgen Meyer, www.kbumm.de

FC Ingolstadt: Drei Punkte zum Saisonfinale

Spannender Saisonabschluss in der zweiten Fußball-Bundesliga: Der FC Ingolstadt hat am Sonntag mit einem 2:0-Sieg gegen Energie Cottbus drei Punkte geholt und seinen Fans einen wunderbaren Saisonausklang vor heimischer Kulisse beschert. Die Tore schossen Moritz Hartmann (44. Min.) und Philipp Hofmann (68.). Damit schließen die Ingolstädter ihre bislang beste Zweitligasaison auf dem 10. Tabellenplatz ab. Cottbus hingegen spielt ab der kommenden Saison in der dritten Liga.

Auf- und Absteiger

Abgesehen vom 1. FC Köln, der schon als Aufsteiger ins Fußball-Oberhaus feststand, wurde es am letzten Spieltag noch einmal spannend. Die Spielvereinigung Greuther Fürth hoffte auf den direkten Aufstieg, konnte diesen trotz eines 2:0-Sieges gegen Sandhausen jedoch nicht herbeiführen. Konkurrent Paderborn gewann gegen Aalen mit 2:1 und steigt nun zum erstenMal in die erste Liga auf. Die Franken unterdessen müssen in die Relegation gegen den Hamburger SV. Das Hinspiel findet am Donnerstag in Hamburg statt, die entscheidende zweite Partie steigt am kommenden Sonntag in der Fürther Arena.

Im Abstiegskampf konnte sich Arminia Bielefeld den Relegationsplatz sichern. Mit einem 3:2 bei Dynamo Dresden schicken sie die Sachsen in Liga 3 und hoffen nun in der Relegation gegen Darmstadt 98 auf den Klassenerhalt.