FC Ingolstadt: Aus im DFB-Pokal

Der FC Ingolstadt ist in der zweiten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Schanzer verloren beim Titelverteidiger Borussia Dortmund mit 0:2.

Allerdings hat sich der FCI sehr teuer verkauft: die Schanzer hielten den eigenen Kasten lange sauber – außerdem rettete zweimal die Latte. Dortmund war wie zu erwarten das deutlich stärkere Team, der FCI konnte durch verbessertes Zweikampfverhalten aber zunächst dagegenhalten. In der 72. Spielminute traf Hazard für die Gastgeber, keine zehn Minuten später markierte Hazard auch das zweite Tor.

Nach dem Aus im Pokal liegt der Fokus der Schanzer jetzt wieder ganz auf dem Abstiegskampf in der zweiten Bundesliga. Das nächste Spiel des FC Ingolstadt ist am Sonntag zu Hause gegen Regensburg, die Partie im Audi-Sportpark wird um 13:30 Uhr angepfiffen.