Ertrunkener Asylbewerber hatte Alkohol intus

Der ertrunkene Asylbewerber aus Neuburg bleibt Gesprächsthema: Wie die Staatsanwaltschaft jetzt bekannt gab, war der Mann stark betrunken. Es wird also von einem natürlichen Tod ausgegangen.


 

Der Tod des Flüchtlings vor zwei Wochen zieht heiße Diskussionen nach sich: Viele vermuten, dass sich der Mann aus purer Verzweiflung das Leben nahm. Aktivisten fordern deswegen bessere Bedingungen für Asylbewerber im Landkreis.