ERC Ingolstadt verliert in München

Der ERC Ingolstadt hat sich das Noro-Virus und damit eine dicke Niederlage eingefangen. Mit Mini-Kader unterlagen die Panther den Münchnern mit 0:5. Vor dem Spiel stellte der Mannschaftsarzt bei 11 Ingolstädter Spielern das Virus fest. Nur 7 Panther waren spielbereit. Trotzdem lehnte der EHC München die Verschiebung der Partie ab. – der ERC Ingolstadt  war also chancenlos. In der Tabelle bleiben die Panther auf Platz 8. Jetzt ist erstmal viel Zeit, damit die Spieler wieder gesund werden können: Es ist Länderspielpause. Die nächste Partie für den ERC ist am 14. Februar.