ERC Ingolstadt: Panther schlagen Straubing

Der ERC Ingolstadt hat sich mit einem Sieg in die Weihnachtsfeiertage verabschiedet. Gegen Straubing gewannen die Panther am Abend mit 6:2.

Zu Beginn war’s ein Spiel ohne Höhepunkte. Dann bissen die Panther aber zu, als Straubing in Unterzahl war: Buck traf von der blauen Linie ins Glück. Nur 59 Sekunden später setzte Kubalik zum 2:0 nach, aber noch eine Minute drauf gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Der ERC ließ stark nach und so kamen die Tigers vor der Drittelpause sogar noch zum Ausgleich – die Uhren waren wieder auf Anfang gestellt. Auch im zweiten Drittel war vom Vize-Meister wenig zu sehen. Nach einer kurzen Unterbrechung wegen einer kaputten Bande war der ERC zur Stelle: Irmen schoss die Panther wieder in Führung. Ab dann war der Gastgeber wieder besser und legte nach: Lebler und Buck bauten die Führung auf 5:2 aus. Im Schlussabschnitt machten die Panther alles klar: Davidek netzte zum 6:2-Endstand ein.

In der Tabelle liegt der ERC weiter auf Rang 11, der Abstand auf die Preplayoff-Plätze wird aber allmählich kleiner. Nach Weihnachten geht es für die Panther weiter: Am 28. Dezember müssen sie nach Wolfsburg.