© Rynio Productions - Fotolia.com

Enkering: Staatsanwalt ermittelt nach Faschingsumzug

Nach dem Skandal-Faschingswagen von Steinkirchen hat noch ein Umzug bei uns ein juristisches Nachspiel. Konkret geht es um einen Vorfall nach dem Umzug in Enkering im Landkreis Eichstätt. Dort waren zwei Faschingswägen aneinander vorbeigefahren, als von einem Wagen plötzlich Bier verspritzt wurde. Die unfreiwillige Bierdusche liess man sich nicht gefallen und spritzte mit Bier zurück. Allerdings flog dann auch noch eine Bierflasche hinterher und traf einen Mann am Kopf. Der musste mit einer Platzwunde im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Bierflaschen-Werfer. Er wird sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen.