© Polizeisirene

Eitensheim: Vermeintlicher Überfall war Sturz im Rausch

Die Polizei muss im Augenblick oft Sonderschichten einlegen. Der Grund: Angebliche Straftaten, die sich als Falschmeldungen rausstellen. So hat ein Autofahrer gestern bei Eitensheim einen vermeintlichen Überfall gemeldet. Eine Frau saß dort auf der Straße. Fünf Streifenwagen machten sich auf den Weg. Letztendlich stellte sich heraus: Die 49-jährige war nach dem Einkaufen gestürzt: mit 2,1 Promille Alkohol im Blut. Die Frau wurde nach Hause gefahren und dort ihrem Lebensgefährten übergeben.