Einmal Donauwörth und zurück – mit agilis unterwegs im Führerstand

Lokomotivführer, das war ja mal so der Traumberuf von Jungs. Und Lokomotivführer, beziehungsweise Triebfahrzeugführer, werden gerade tatsächlich gesucht. Das private Eisenbahnunternehmen agilis zum Beispiel bildet in diesem Jahr aus. Oliver Scholtyssek will jetzt zwar nicht umsatteln, aber vorne in der Lok wollte er schon immer mal mitfahren. Hat er auch gemacht: Einmal Ingolstadt – Donauwörth und zurück vorne bei Triebfahrzeugführer Alexander Bitzinger im Führerstand: