Eichstätt/München: Erzbistum und Uni Eichstätt arbeiten zusammen

Das Erzbistum München/Freising und die Uni Eichstätt arbeiten künftig enger zusammen. Das Erzbistum hat einen stetigen Austausch mit Wissenschaftlern des Eichstätter Zentrums für Flucht und Migration beschlossen.  Vierteljährlich soll geklärt werden, wo Bedarf an Erkenntnissen und Prognosen zu Flucht und Migration erforderlich sind.  Die Bereiche erstrecken sich von religiösen Fragen über die Möglichkeiten von Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen in kirchlichen Einrichtungen bis zur Integration. Das Zentrum an der Eichstätter Uni wird von der Erzdiözese jährlich mit 1,1 Millionen Euro gefördert.