©  apops - Fotolia.com

Eichstätt/Ingolstadt: 1.200 Euro Strafe für Hetze im Internet

Wer im Internet hetzt, macht sich strafbar. Ein Mann aus Eichstätt muss für seinen Hass-Kommentar gegen Asylbewerber auf Facebook jetzt 1.200 Euro Geldstrafe zahlen. Der 32-jährige hatte die Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung am Residenzplatz als „Untermenschen“ bezeichnet. Der Begriff „Untermenschen“ erfülle den Straftatbestand der Volksverhetzung, so die Begründung des Amtsgerichts Ingolstadt. Das Urteil ist rechtskräftig.