© Logo Landkreis Eichstätt

Eichstätt: Zwei Verletzte nach schwerem Unwetter

Dunkle Wolken haben gestern Nachmittag im Kreis Eichstätt nichts Gutes ahnen lassen. Gegen 17 Uhr zog eine schwere Gewitterfront auf. Tischtennisballgroße Hagelkörner, Starkregen und Sturm sorgten für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr in Eichstätt und gut 20 weiteren Gemeinden. Bei einem Unfall bei Adelschlag wurden zwei Menschen verletzt. Auch auf die A9 bei Denkendorf stürzten Bäume, die von der Feuerwehr beseitigt werden mussten. Nach fast zwei Stunden war die Gewitterfront über den Kreis Eichstätt gezogen. Die Höhe des entstanden Schadens ist noch nicht bekannt.