Eichstätt: Wirtschaftsprüfer zu Kliniken im Altmühltal

Eichstätt, Kösching oder doch beide Krankenhäuser. Die Entscheidung zur Zukunft der Kliniken im Altmühltal rückt näher. Gestern beschäftigte sich der Eichstätter Kreistag mit der Analyse eines Wirtschaftsprüfungs-Unternehmens zu den Krankenhäusern. Das Ergebnis: Sollten beide Standorte unverändert beibehalten werden, dann könnten die Finanzen bereits in vier Jahren in Schieflage geraten, berichtet der Donaukurier. Im Falle einer Zusammenarbeit mit dem Klinikum Ingolstadt sehen die Wirtschaftsprüfer das Krankenhaus in Eichstätt als Hauptstandort. Was tatsächlich passiert, möchte der Kreistag Anfang April endgültig entscheiden.