Eichstätt: Wirbel um Gutachten

Das Gutachten zur geplanten Kauflandansiedlung hat im Eichstätter Stadtrat für Diskussionen gesorgt. Nachdem es zuerst seitenweise vor dem Bau warnt, urteilt es zum Schluss, dass die Eichstätter Einzelhändler vom Kaufland-Riesen nichts zu befürchten hätten. So soll die Verkaufsfläche für Lebensmittel gesenkt werden und stattdessen mehr Haushaltswaren und Spielwaren angeboten werden. Genau das aber schade der Innenstadt, meinte das Gremium in seiner gestrigen Sitzung. Außerdem werden mit Kaufland und Obi in der Sollnau täglich bis zu 1.700 Fahrzeuge erwartet, was zum Kollaps führen könnte.