© © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Eichstätt: Willkommensklasse für Flüchtlinge

An der Maria-Ward-Realschule im Eichstätter Ortsteil Rebdorf ist ein bayernweites Pilotprojekt angelaufen. Dort werden ab sofort 20 Flüchtlingskinder im Alter zwischen 8 und 16 Jahren aus der Erstaufnahme-Einrichtung in einer Willkommensklasse unterrichtet. Staatliche Schulen sind für diese Kinder tabu, weil erst mit der Unterbringung in einer dezentralen Unterkunft die Schulpflicht beginnt. Problem ist, dass über die Asylanträge der Familien erst noch entschieden wird. Daher verändert sich die Zahl der Schüler und auch die Altersspanne in der Willkommensklasse ständig.