Eichstätt: Vorerst keine Untersuchung des Vatikan

Der Vatikan will den Finanzskandal im Bistum Eichstätt vorerst nicht selbst untersuchen. Das teilte die zuständige Kleruskongregation jetzt mit. Bei ihr wurde Bischof Hanke wegen Verletzung der Sorgfaltspflicht angezeigt und eine unabhängige Untersuchung gefordert. Das hat der Vatikan abgelehnt, er will zunächst die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft abwarten. Den Anzeigeerstattern geht das nicht weit genug, sie verstehen das Vorgehen in Rom nicht und halten an ihrer Forderung fest.