Eichstätt: Vorbereitung für weitere Flüchtlinge

Im Landkreis Eichstätt sind bereits über 300 Flüchtlinge untergebracht. Bis zum Ende des Jahres kommen noch einmal 700 dazu. Wie der Eichstätter Kurier berichtet, sucht man bereits geeignete Wohnungen und Unterkünfte. Vermietern wird die ortsübliche Miete gezahlt. Wer also etwas Geeignetes zur Verfügung hat, der kann sich gerne beim Landratsamt Eichstätt melden.