Eichstätt: Verhinderte Architekturkunst

Es hätte ein wahres Kunstwerk werden können: Die Stadt Eichstätt hatte für das neue Dach des Zentralen Omnibusbahnhofs ursprünglich eine „Wolke aus Stahl“ geplant. Wie der Eichstätter Kurier berichtet, ist daraus eine deutlich abgespeckte Version geworden: Ein Flachdach aus Aluminiumelementen. Kostenpunkt: Statt 2,75 nur noch 1,7 Millionen Euro. Der Auftrag ist bereits vergeben, Bauende ist bereits für den November geplant.