Eichstätt: Uni gründet Zentrum „Flucht und Migration“

Die Universität Eichstätt-Ingolstadt will künftig die praktische Arbeit für Flüchtlinge mit den Aktivitäten in Forschung und Lehre bündeln. Dafür soll ein Zentrum für „Flucht und Migration“ gegründet werden, die Planungen laufen bereits. Vor diesem Hintergrund findet in Eichstätt Mitte April eine Tagung statt, zu der unter anderem der Sonderbeauftragte der deutschen Bischofskonferenz zu Flüchtlingsfragen, Erzbischof Stefan Heße erwartet wird. In Workshops geht es unter anderem um die Weiterbildung von Lehrkräften im Umgang mit Flüchtlingen und um die psychologische Betreuung von traumatisierten Asylbewerbern. Die Tagung findet am 14. und 15.April statt.