© Polizeisirene

Eichstätt: Überfall ohne Beute

In Eichstätter ist gestern Abend ein Angestellter einer Sicherheitsfirma von zwei Männern überfallen worden. Gegen halb 10 war der 57jährige im Hofgarten unterwegs, als er unvermittelt von den Unbekannten angegriffen wurde. Sie schlugen ihm mit einem Gegenstand in den Rücken, der Mann ging zu Boden. Die Täter hielt dem Opfer ein etwa 25 Zentimeter langes Messer entgegen und forderte ihn auf Englisch auf, Geld und Mobiltelefon herauszugeben. Als der 57jährige nach seinem Geldbeutel suchte, kam ein sogenannter Datensammler zum Vorschein. Die Täter hielten das Gerät, das Informationen über Brandherde oder Bewegungen übermittelt, für einen Elektroschocker und flüchteten ohne Beute. Hier eine Beschreibung der Täter: Ein Mann ist 1 Meter 70 bis 1 Meter 75 groß, sehr schlank, und er ist ein dunkler Typ, ohne Brille und ohne Bart. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Hose, war mit einem älteren Damenfahrrad unterwegs und hatte ein 25 Zentimeter langes Messer dabei. Der zweite Täter saß auf dem Gepäckträger, er ist etwa 1 Meter 65 bis 1 Meter 70 groß. Er war ebenfalls mit dunklem T-Shirt und langer, dunkler Hose bekleidet. Hinweise nimmt die Kripo Ingolstadt entgegen.