Eichstätt: Tourismusausschuss analysiert

Der Tourismusausschuss im Landkreises Eichstätt hat heute die Situation im Fremdenverkehr analysiert. Insgesamt sind die Gästezahlen im vergangenen Jahr leicht auf etwas über eine Million Übernachtungen zurückgegangen. Auch in der laufenden Saison sind es etwas weniger Besucher, als 2016. In der Sitzung heute wurde aber auch über Tourismus-Strategien gesprochen. Neu ist die Idee von Schäferwagendörfern. Damit könnte im Fremdenverkehr das erfolgreiche Konzept des Altmühltaler Lamms vertieft werden. Als Standorte kämen Gebiete in Frage, die touristisch noch nicht so erschlossen sind, zum Beispiel Dollnstein, Wellheim und Mörnsheim.