Eichstätt: Streitschlichter gerät zwischen die Fronten

Seine Zivilcourage musste ein Jugendlicher in Eichstätt teuer bezahlen. Der 16-Jährige wollte zwei streitende Gruppen auf der Seminarwiese trennen. Plötzlich schlug die Stimmung um und der Streitschlichter wurde selbst zur Zielscheibe. Beide zuvor befeindeten Gruppen gingen auf den Jugendlichen los. Er wurde leicht verletzt, die Polizei ermittelt.