Eichstätt: Straßenbau kommt Anlieger teurer zu stehen

Wird die Straße vor dem eigenen Haus erneuert oder ausgebaut, könnte das künftig Anwohner in Eichstätt teurer zu stehen kommen. Wie der Eichstätter Kurier berichtet, plant die Stadt ihren Anteil an den Kosten zu kürzen. Bisher übernimmt sie 40 Prozent – nach der neuen Satzung sollen es nur noch 30 Prozent sein. Den Rest müssten die Anlieger übernehmen. Die abschließende Entscheidung liegt nun beim Stadtrat.